Am 14. Mai 2022 findet die Volleyballnacht statt.

Infos und Anmeldung unter Sarganser RAIFFEISEN Volleyballnacht 2021 – volleypizol

Der Bundesrat hat am 17.2.22 die Aufhebung der bisherigen Corona Massnahmen beschlossen.

Somit gelten auf der Sportanlage Riet keine Einschränkungen mehr für Nutzer und Veranstalter.

Gemäss Weisung des Kantons St. Gallen aufgrund der BAG Beschlüsse vom 8.9.2021, gelten ab Montag 13.9.2021 folgende Massnahmen.

Zertifikatspflicht für Personen ab 16 Jahren:

  • Innenbereiche von (Hotel-)Bars und Restaurants
  • Freizeit-, Sport und Unterhaltungsbetriebe, wie Theater, Kinos, Casinos, Schwimmbäder, Museen, Zoos etc.
  • Veranstaltungen im Innenbereich (Konzerte, Sportveranstaltungen, Vereinsanlässe, Privatanlässe wie Hochzeiten ausserhalb von Privaträumen). Ausgenommen sind Veranstaltungen unter 30 Personen, bei denen sich die teilnehmenden Personen alle kennen und die in abgetrennten Räumlichkeiten in beständigen Gruppen durchgeführt werden (z.B. Sporttrainings oder Musikproben). 

Hygienevorschriften und Schutzkonzepte
Grundsätzlich sind die Sportaktivitäten nur erlaubt, wenn der jeweilige Sportverein ein Schutzkonzept hat. Dieses Schutzkonzept muss auf dem Muster-Schutzkonzept von Swiss Olympic aufbauen und somit die Rahmenvorgaben einhalten. Es zeigt auf, wie die Sportart ausgeübt werden kann, sodass die Gefahr einer Ansteckung gering ist. Vereine und Clubs können sich bei Fragen an den jeweiligen Dachverband wenden. 

Der Bund und der Kanton St. Gallen haben auf den 6. Dezember neue Corona-Verhaltensregeln definiert.

Link zu den Weisungen des Kantons St. Gallen → Coronavirus im Sport | sg.ch Hier sind auch weitere Informationen für die verschiedenen

Auflagen der Sportverbände angegeben.

Zertifikatspflicht ab 6. Dezember 2021 für Personen ab 16 Jahren:

  • Die Zertifikatspflicht gilt neu in Innenräumen für alle öffentlichen Veranstaltungen sowie für alle sportlichen und kulturellen Aktivitäten von Laien.
    Die bestehende Ausnahme für beständige Gruppen unter 30 Personen wird aufgehoben. 
  • Bei Veranstaltungen im Freien gilt die Zertifikatspflicht neu ab 300 Personen.

Erweiterte Maskentragpflicht im Kanton St.Gallen ab 2. Dezember 2021:

Die Auslastung der Intensivstationen ist aktuell hoch. Deshalb haben die Regierungen der vier Ostschweizer Kantone (AR, AI, SG, TG) eine erweiterte
Maskenpflicht beschlossen. Diese gilt im Kanton St.Gallen ab Donnerstag, 2. Dezember 2021.

Die erweiterte Maskentragpflicht gilt an folgenden Orten:

  • an Veranstaltungen im Innen- und Aussenbereich, zum Beispiel an Sportanlässen, Konzerten oder Partys sowie in Kinos und Theatersälen;

Die Regierung des Kantons St.Gallen hat zudem eine Maskentragpflicht in sämtlichen öffentlich zugänglichen Innenräumen beschlossen.
Dazu gehören zum Beispiel Museen, Bibliotheken, Sportanlagen (für Besucher und Zuschauer; Personen, welche Sport treiben, brauchen keine Maske
zu tragen, müssen aber ab 16 Jahren ein gültiges COVID-Zertifikat vorweisen),
Fitnesscentren und Badeanstalten sowie Bars und Clubs. Zudem muss
die Konsumation von Getränken und Speisen im Sitzen erfolgen.

Die erweiterte Maskentragpflicht gilt unabhängig davon, ob der Zugang an einem Ort bereits auf Personen mit einem Zertifikat beschränkt ist. Ausgenommen
von der Maskentragpflicht sind insbesondere Kinder unter 12 Jahren und Personen, die nachweisen können, dass sie aus besonderen Gründen, insbesondere
medizinischen, keine Gesichtsmasken tragen können.

BAG/Sport:
  - Draussen keine Einschränkung
  - Drinnen: Kontaktdaten erfassen
  - Veranstaltungen: Schutzkonzept an Gemeinde Sargans